Giro Fixture Helm Test

Er ist vielleicht das wichtigste Teil deines Mountainbike-Outfits: ein guter Mountainbike-Helm! Es gibt unglaublich viele verschiedene Arten von Helmen. Ich habe mich entschieden, ein beliebtes Modell zu kaufen und zu testen: den Giro Fixture MTB-Helm.

In diesem ausführlichen Giro Fixture Helmtest gehe ich auf meine Erfahrungen mit diesem Mountainbike-Helm ein.

giro fixture helm test
Der Giro Fixture Helm. © MTBdex.com

Design: schöner Helm mit abnehmbarem Schirm

Der Giro Fixture Helm sieht auf den ersten Blick gut aus. Der Fahrradhelm ist mit einem Schild ausgestattet, wie wir es oft bei einem MTB-Helm sehen. Das Visier soll Sonnenlicht, Wasser und Äste vom Gesicht fernhalten. Steigen Sie auf Ihr Rennrad? Dann können Sie den Schirm ganz einfach vom Helm abklicken.

Der Helm ist mattschwarz, mit der Marke GIRO mit glänzenden Buchstaben auf der Oberseite. Es ist mit 18 Belüftungslöchern ausgestattet, was bedeutet, dass eine enorme Belüftungskapazität vorhanden ist.

Material: EPS und In-Mold-Konstruktion

Einer der wichtigsten Faktoren eines guten Mountainbike-Helms ist natürlich die Sicherheit. Der Giro Fixture Helm hat eine Außenkonstruktion aus Polycarbonat. Dies bietet einen guten Schutz. Wenn wir uns das Innere des Helms ansehen, dann befindet sich darin ein EPS. EPS ist stoßdämpfend.

Kein Giro Fixture Helm mit MIPS

Dieser Helm ist nicht mit MIPS (Multi-Directional Impact Protection System) ausgestattet. Diese Technologie sorgt dafür, dass das Risiko einer Hirnverletzung bei einem Sturz geringer ist, da Ihr Kopf noch etwas Spiel im Helm hat. Dies macht es zu einer weniger sicheren Wahl.

Austauschbarer Innenraum

Beim Mountainbiken kommen Sie ins Schwitzen. Das Innere des Helms kann schnell schmutzig werden. Der Giro Fixture Helm ist mit herausnehmbaren Pads ausgestattet. Sie können es mit Klettverschluss entfernen und durch neue ersetzen. Diese bekommt man zwar nicht dazu, aber man kann sie für wenig Geld kaufen.

giro fixture helm Innerhalb
Das Innere des Giro Fixture MTB-Helms. © MTBDEX.com

Verwendung: Roc Loc Sport Verschlusssystem

Interessanterweise ist dieser Helm nicht in verschiedenen Größen erhältlich. Als ich den Giro Fixture MTB-Helm kaufte, konnte ich nur eine Universalgröße wählen. Der Helm ist in der Tat für viele verschiedene Kopfumfänge geeignet. Dank des Roc Loc Sport Verschlusssystems ist der Helm für alle Erwachsenen geeignet und lässt sich kinderleicht verstellen.

Auf der Rückseite des Helms können Sie den Helm mit einem Drehknopf fester oder lockerer um Ihren Kopf anpassen.

Mountainbike-Helm mit Zifferblatt
Mit einem Drehknopf auf der Rückseite kannst du den Helm ganz einfach einstellen. © MTBdex.com

Preis/Qualität: günstiger, aber guter MTB-Helm

Der Giro Fixture Mountainbike-Helm ist mir wegen des Preises aufgefallen. Mit einem durchschnittlichen Verkaufspreis von 45 € ist er deutlich günstiger als andere Mountainbike-Helme. Daraus muss ich schließen, dass es sich nicht um MIPS handelt und es sich um einen universellen Helm handelt.

Fazit Giro Fixture Helm Test

Wer einen günstigen Fahrradhelm sucht, trifft mit dem Giro Fixture Helm eine hervorragende Wahl. Der Mountainbike-Helm bietet guten Schutz, trotz kein MIPS. Dank der vielen Belüftungslöcher bleibt dein Kopf beim Mountainbiken schön kühl. Und aufs Rennrad steigen? Dann können Sie die Abdeckung abklicken.

Günstiger, aber sicherer Mountainbike-Helm
  • Entwurf
  • Material
  • Verwendung
  • Preis/Qualität
3.5

Zusammenfassung

Der Giro Fixture MTB-Helm ist ein bemerkenswert günstiger Mountainbike-Helm. Der MTB-Helm hat nicht weniger als 18 Belüftungslöcher, damit er gut belüftet wird. Die Klappe an der Vorderseite kann abgeklickt werden, was praktisch sein kann, wenn Sie manchmal auf Ihr Rennrad steigen. Allerdings hat der Helm keinen MIPS-Fallschutz. Dies macht es zu einer weniger sicheren Wahl. Andererseits bietet EPS auch einen guten Schutz und der Helm lässt sich sehr einfach anpassen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.