MTB-Federgabel einstellen: Einstellen der Federung Ihres MTB

Wenn Sie ein Mountainbike mit Federgabel haben, ist es wichtig, diese einzustellen. Eine gut abgestimmte Federung sorgt für ein komfortables und sicheres Mountainbike-Fahren. Auf dieser Seite erfährst du alles, was du zum Einstellen deiner MTB-Vorderradgabel wissen musst.

Warum das Einstellen Ihrer Mountabinike-Gabel wichtig ist

Heutzutage ist jedes Mountainbike mit einer Federgabel ausgestattet. Beim Kauf eines neuen Mountainbikes oder nach dem Austausch einer MTB-Gabel ist es wichtig, die Federung an Körperbau und Fahrstil anzupassen. Im Folgenden liste ich einige Gründe auf:

  • Bequemer Mountainbiken
  • Sichereres Mountainbike
  • Schnellere Leistung

Daher ist es sehr wichtig, die Vorderradgabel richtig einzustellen.

MTB-Federgabel einstellen
Mit einem O-Ring lässt sich der negative Federweg (SAG) einfach einstellen. © MTBDex.com

MTB-Gabeleinstellung Schritt-für-Schritt-Plan

In meinem ausführlichen Ratgeber zur MTB-Vorderradgabel habe ich bereits erklärt, dass die Vorderradgabel aus verschiedenen Teilen besteht. Sie können diese verschiedenen Teile getrennt voneinander einstellen. Sie können zum Beispiel die Federung einstellen, aber auch die Druck- und Zugstufendämpfung. Lassen Sie uns alle Einstellungen mit den entsprechenden Schritten auflisten.

Mountainbike-Federung einstellen

Beim Einstellen der Mountainbike-Federung spricht man vom „SAG“. Das ist der negative Federweg, also der Weg, um den die Federung einklappt, wenn Sie auf Ihrem Mountainbike sitzen. Daher ist es wichtig, dass Sie beim Aufbau des SAG mit MTB-Bekleidung und -Ausrüstung auf Ihrem Mountainbike sitzen. Hast du zum Beispiel immer einen MTB-Rucksack auf dem Rücken? Tragen Sie dieses auch!

Der richtige SAG hängt von deinem Gewicht und Fahrstil ab, also von der Art des Mountainbikes, das du fährst. Beispielsweise hat ein Downhill-Mountainbike einen größeren SAG (etwa 35 % des gesamten Federwegs) als ein Cross-Country-MTB (25 %). In der folgenden Tabelle finden Sie einige Richtlinien.

Typ MTBEmpfohlene SAG
Downhill~ 35%
Enduro~ 30%
Cross country~ 25%

Bitte beachten Sie: Dies sind Richtwerte, der perfekte SAG hängt auch von Ihrem Gewicht ab und ist auch persönlich. Sehen wir uns nun an, wie der empfohlene SAG angepasst wird.

Befolgen Sie die nachstehenden Schritte, um die MTB-Federung einzustellen.

  1. Öffnen Sie die Zug- und Druckstufendämpfung vollständig

    Überprüfen Sie, ob Zugstufendämpfung (rot) und Druckstufendämpfung (blau) vollständig geöffnet sind (schnellste Position)

  2. Pumpen Sie Gabel und Dämpfer nach PSI-Richtlinie

    In vielen Fällen finden Sie den empfohlenen PSI auf der Rückseite der Vorderradgabel

  3. Setzen Sie sich auf das Mountainbike und lehnen Sie sich an die Wand

    Ziehen Sie also die Kleidung an, die Sie normalerweise beim Mountainbiken tragen, und steigen Sie auf Ihr Mountainbike

  4. Bewegen Sie sich ein paar Mal auf und ab, dann sollten Sie aufhören

    Stellen Sie sicher, dass sich die Aufhängung richtig bewegt, und hören Sie dann auf, sich zu bewegen

  5. O-Ring oder Kabelbinder nach unten schieben

    Lassen Sie einen Assistenten den O-Ring (oder Kabelbinder) nach unten schieben. Die Vorderradgabel darf danach nicht mehr einfedern.voorvork mtb afstellen

  6. Steigen Sie vom Fahrrad und messen Sie den SAG

    Messen Sie den SAG mit einem Lineal. Dies ist der Abstand vom Außenschenkel zum O-Ring/Kabelbinder. Prüfen Sie, ob es dem empfohlenen SAG entspricht oder nicht.

  7. PSI in kleinen Schritten auf den gewünschten SAG erhöhen statt verringern

    Tun Sie dies in kleinen Schritten und wiederholen Sie die Schritte, bis Sie den empfohlenen SAG erreicht haben

Druck- und Zugstufendämpfung einstellen

Nach der Einstellung der Federung können Sie die Vorderradgabel weiter optimieren, indem Sie die Zugstufendämpfung anpassen. Die Zugstufendämpfung steuert die Federung der Vorderradgabel. Dies sollte schnell geschehen, aber überprüft werden. Ob diese richtig eingestellt ist, können Sie leicht überprüfen, indem Sie die Vorderradgabel fest drücken und wieder loslassen.

Wenn das Vorderrad beim Ausfedern vom Boden abhebt, ist die Zugstufendämpfung „zu schnell“ eingestellt. Diese Dämpfung können Sie oft ganz einfach mit dem roten Einstellknopf einstellen. Passen Sie es in kleinen Schritten an, zum Beispiel mit ein oder zwei Klicks, danach können Sie es erneut testen.

Druckstufendämpfung einstellen (Low- und Highspeed)

Bei einigen Mountainbikes können Sie auch die Druckstufendämpfung einstellen. Diese Dämpfung steuert die Durchbiegung des MTBs. Bei der Einstellung der Druckstufendämpfung wird zwischen Lowspeed- (LSC) und Highspeed-Druckstufendämpfung (HSC) unterschieden.

  • HSC-Dämpfung: für harte und schnelle Schläge. Bei zu viel HSC-Dämpfung fühlt sich die Vordergabel steif an, aber bei zu wenig kann die Vordergabel durchhängen.
  • LSC-Dämpfung: für kleine und weniger heftige Stöße. Mit zu viel LSC-Dämpfung fühlt sich das MTB steif an, aber mit zu wenig LSC-Dämpfung können selbst Tretbewegungen und fließende Hügel ein federndes MTB verursachen.

Kann man die Druckstufendämpfung an seinem MTB einstellen? Verwenden Sie den Einstellknopf (häufig ein blauer Knopf), um die Druckstufendämpfung auf die niedrigste Einstellung einzustellen. Fahren Sie herum und spüren Sie, wie die Dämpfung auf große und kleine Hindernisse reagiert. Passen Sie dann die Druckstufendämpfung in kleinen Schritten an, bis sie sich angenehm anfühlt.

Häufig gestellte Fragen zum Einstellen einer MTB-Gabel

Kann ich die MTB-Gabel selbst einstellen?

Mit dem richtigen Mountainbike-Werkzeug, viel Geduld und Konzentration kannst du Vorderradgabel und Federung deines Mountainbikes selbst einstellen. Es ist hilfreich, wenn Sie einen Assistenten zum Einstellen der Federung haben.

Welche Werkzeuge benötige ich zum Einstellen der Mountainbike-Federung?

Wenn Sie eine luftgefederte Vorderradgabel haben, benötigen Sie eine Vorderradgabelpumpe, um den Luftdruck einzustellen.

Was kann man im Bereich MTB-Fahrwerk einstellen?

Es ist klug, mit der Einstellung des korrekten negativen Federwegs (SAG) zu beginnen. Der richtige SAG hängt von Ihrem Fahrstil und Gewicht ab. Wenn Sie diese richtig eingestellt haben, können Sie mit der Druckstufendämpfung und Zugstufendämpfung loslegen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.