Sattelhöhe MTB: berechnen und anpassen

Beim Mountainbiken ist es sehr wichtig, dass der Sattel die richtige Höhe hat. Zur Berechnung der Sattelhöhe können Sie verschiedene Messtechniken anwenden. Wenn Sie die richtige MTB-Sattelhöhe ermittelt haben, kann es eine gute Idee sein, diese irgendwo aufzuschreiben. In diesem Ratgeber verrate ich dir alles, was du über die richtige Sattelhöhe für dein MTB wissen musst und warum sie so wichtig ist.

Warum die richtige MTB-Sattelhöhe wichtig ist

Einer der wichtigsten Teile einer Mountainbike-Einstellung ist der Sattel. Befindet er sich nicht in der richtigen Höhe, kann es zu unsicheren Situationen oder körperlichen Beschwerden kommen. Insbesondere Rücken- und Nackenbeschwerden können schnell auftreten, wenn der Sattel zu hoch oder zu niedrig ist.

Ist ein Sattel zu hoch, kommt man beispielsweise auch nicht an die MTB-Pedale heran. Und der Sattel ist zu niedrig, Sie können weniger Kraft aufbringen, wenn Sie klettern möchten. Der MTB-Sattel lässt sich sehr einfach einstellen. In vielen Fällen benötigen Sie nicht einmal einen Schraubenschlüssel.

Sattelhöhe MTB
Für die Höhenverstellung deines Mountainbike-Sattels benötigst du oft kein MTB-Werkzeug. © MTBdex.com

Sattelhöhe MTB vs. Rennrad

Die richtige Sattelhöhe für ein Mountainbike kann von der eines Rennrads abweichen. Das liegt daran, dass Sie beim Radfahren eine andere Haltung einnehmen. So kommt es beispielsweise bei einer Mountainbike-Fahrt viel häufiger vor, dass man auf den Pedalen steht und über längere Strecken nicht auf dem Sattel sitzt, während dies bei einem Rennrad oft der Fall ist.

Bei einem Mountainbike wird der Sattel bei vielen Abfahrten (bergab) oft deutlich tiefer eingestellt, damit du aufrecht bleiben kannst. Wirst du richtig klettern? Dann ist ein etwas höherer Sattel besser, da man beim Klettern am besten auf dem Sattel bleibt, um den Grip auf dem Trail zu behalten.

Einige Sattelstützen sind mit einer Höhenanzeige ausgestattet. Dadurch können Sie die Höhe des MTB-Sattels leicht erkennen.

MTB-Sattelstütze mit Höhenanzeige
Diese Sattelstütze ist mit einer Sattelhöhenanzeige ausgestattet. © MTBdex.com

Berechnen Sie die MTB-Sattelhöhe

Zeit, die richtige Sattelhöhe für dein MTB zu berechnen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, die richtige Höhe zu bestimmen. Lassen Sie uns sie kurz nacheinander besprechen.

Schrittlänge * 1,09 (109 % Methode)

Eine der zuverlässigsten Methoden zur Bestimmung der richtigen Sattelhöhe ist die 109%-Methode von Hamley & Thomas. Diese Messmethode ist sehr einfach und funktioniert fast genauso wie die Berechnung der Mountainbike-Rahmengröße. Auch hier müssen Sie die Schrittlänge messen.

Am besten misst du die Schrittlänge, indem du mit deinen Füßen etwa 15 Zentimeter auseinander stehst und dann den Abstand vom Boden bis zum Schritt misst. Dann multiplizieren Sie diese Länge mit 1,09. Das Ergebnis dieser Berechnung ist die korrekte Sattelhöhe, gemessen vom Pedal am tiefsten Punkt in der Verlängerung des Sitzrohrs.

MTB-Sattel auf Hüfthöhe

Die einfachste Methode zur Bestimmung der Sattelhöhe ist die Hüfthöhe. Diese Methode wird auch oft für normale Fahrräder verwendet. Es funktioniert ganz einfach:

  • Stellen Sie sich neben Ihr Mountainbike
  • Lösen Sie die MTB-Sattelstütze und befestigen Sie den Sattel wieder auf Hüfthöhe
  • Setzen Sie sich auf den Sattel und treten Sie das Pedal ganz durch
  • Geht das ohne Überdehnung des Beines, dann ist das auch eine passende Sattelhöhe (ca. 10 Grad Kniewinkel einhalten)

Es wird dringend empfohlen, noch eine Runde zu radeln und zu testen, ob diese Höhenmeter eine gute Radtour sind. Danach können Sie den Sattel für eine optimale Höhe etwas tiefer oder höher einstellen.

Häufig gestellte Fragen zur richtigen Sattelhöhe MTB

Warum ist die Sattelhöhe bei einem Mountainbike so wichtig?

Ein zu hoher oder zu niedriger Sattel kann zu körperlichen Beschwerden führen. Aber nicht nur das: Eine falsche Sattelhöhe kann auch zu unsicheren Situationen führen, weil du zum Beispiel schneller die Kontrolle über dein MTB verlierst.

Wie kann ich die richtige Sattelhöhe berechnen und bestimmen?

Es gibt viele verschiedene Methoden, um die beste MTB-Sattelhöhe zu finden. Im Grunde gibt es nie den einen richtigen Weg: Er ist sehr persönlich und muss daher immer pro Person bestimmt werden. Sie können mit der 109%-Methode beginnen. Damit messen Sie Ihre Schrittlänge und multiplizieren diese anschließend mit 1,09. Daraus ergibt sich der Abstand vom Sattel zum Pedal in der tiefsten Position. Von hier aus können Sie den Sattel zur persönlichen Feinabstimmung leicht anheben oder absenken.

Gibt es einen Unterschied zwischen der MTB-Sattelhöhe und der eines Rennrads (Fahrrad)?

Ja! Bei einem Mountainbike muss man auch berücksichtigen, dass man etwas öfter in die Pedale tritt. Vor allem wenn man viel bergab fährt. Bei einem Rennrad sitzt man viel mehr auf dem Sattel und die Treteffizienz ist viel wichtiger.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert